Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit

Bücher machen Spaß. Bücher sind Balsam für die Seele. Manche Bücher fesseln einen beim Lesen. Andere unterhalten einen. Und dieses Buch? Das hat mich total umgehauen und zu Tränen gerührt. Unglaublich, dass ein so junger Autor wie Benedict Wells einen so tiefsinnigen, einfühlsamen Roman schreibt, der sich mit quasi der …

Weiterlesen

Rasha Khayat: Weil wir längst woanders sind

Mit diesem Roman gibt Rasha Khayat ihren Auftakt als Autorin. Der Vater stammt aus Saudi-Arabien, die Mutter ist Deutsche. Diese Verbindung bzw. eher der Kontrast beider Kulturen wählt sie als Hauptmotiv für ihr Werk. Im Mittelpunkt steht ein Geschwisterpaar: Der große Bruder Basil hat seine kleine Schwester Layla immer beschützt. …

Weiterlesen

Fuminori Nakamura: Der Dieb

Fuminori Nakamura – in Deutschland noch fast unbekannt, wird der junge japanische Autor in seiner Heimat schon lange als neuer Haruki Murakami gehandelt. Dort hat er bereits mehrere Romane veröffentlicht und wurde mit allen wichtigen Literaturpreisen des Lands der aufgehenden Sonne ausgezeichnet. Auch in den USA ist Fuminori Nakamura – …

Weiterlesen

Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen

Habt ihr auch schon von Jenny Erpenbecks wunderschönem Roman “Gehen, ging, gegangen” gehört? Er wurde ja letztes Jahr auf einigen Blogs vorgestellt, sodass ich neugierig wurde und ihn unbedingt auch lesen wollte.  Rentner trifft auf Flüchtlinge  “Vielleicht liegen noch viele Jahre vor ihm, vielleicht nur noch ein paar.”  Kernfigur des …

Weiterlesen

Edith Wharton: Zeit der Unschuld

Hier ist mein Last-Minute-Geschenktipp für euch: Die männliche Variante von Emma Bovary, Anna Karenina oder Effi Briest!    Newland Archer, aus den besten New-Yorker-Kreisen, wird von gesellschäftlichen Zwängen erdrückt und muss sich zwischen einer guten und schlechten Partie entscheiden. Welches Mädchen soll er heiraten? Edith Wharton porträtiert den New Yorker …

Weiterlesen

David Lagercrantz: Verschwörung

Hallo ihr Lieben, irgendwie hatte es das Jahr 2015 ganz schön in sich, was Aufreger-Bücher angeht. Neben Harper Lees “Gehe hin, stelle einen Wächter”, den neuen Bücher von Salman Rushdie und Umberto Eco stand natürlich auch David Lagercrantz “Verschwörung” ganz oben auf der Liste. Nicht umsonst. Denn Lagercrantz Roman ist …

Weiterlesen