Willkommen auf unserem Buchblog!

Schön, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt! Hier bloggen Britta und Laura über all die vielen Bücher, die sie ständig neu entdecken und die sie im Alltag und Urlaub begleiten. Mehr über uns findet ihr hier. Eine Übersicht, was wir schon alles rezensiert haben, gibt es hier.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Lesetipp des Monats: Crash

Crash Diaphanes Buchlingreport

Eckdaten zum Autor: James Graham Ballard (J.G. Ballard) wurde in Shanghai geboren und starb 2009 in Shepperton. Das Werk des britischen Autors zeichnet sich durch eine unheimliche Bandbreite an Genres aus, die von Science-Fiction bis hin zu experimenteller Literatur reichen. Ballard studierte zunächst Medizin und wollte Psychiater werden. Seine erste Erzählung erschien 1951 in der […]

Weiterlesen →

Kjersti A. Skomsvold: Meine Gedanken stehen unter einem Baum und sehen in die Krone

Meine Gedanken stehen unter einem Baum

Ein sehr ungewöhnlicher und langer Buchtitel! Toll! Er lässt kaum erahnen, worum es in dem Roman geht. Doch dieser Satz steht schon auf den ersten Seiten des Buches und klärt uns Leser auf. Die Ich-Erzählerin beschreibt die Geburt ihrer Tochter. Sie versucht im Krankenhaus die unerträglichen Schmerzen wegzudenken und stellt sich vor in einem Wald […]

Weiterlesen →

Jonathan Safran Foer: Extremely Loud and Incredibly Close

Extremely Loud and Incredibly Close

Dieser Roman steht schon seit Jahren auf meiner Leseliste. Jetzt habe ich es endlich geschafft, mir das Hörbuch bei Audible anzuhören – auf Englisch! Die Hauptfigur, der neunjährige Oskar Schell, verliert seinen Vater bei den Anschlägen vom 11. September 2001. Die Geschichte spielt in der Zeit danach, in der die ganze Familie versucht diesen Schicksalsschlag […]

Weiterlesen →

Nicolas Mathieu: Wie später ihre Kinder

Wie später ihre Kinder

Frankreich in den 90er Jahren: Anthony und Hacine wachsen in einer kleinen Stadt im Osten Frankreichs auf. Wirtschaftlich steht die Region nicht gerade in der Blüte. Fabriken wurden stillgelegt und ein großer Teil der Bevölkerung hat mit Arbeitslosigkeit und Armut zu kämpfen. Hinzu kommen Alkohol- und Drogenprobleme. Der Roman ist in mehrere Zeitabschnitte unterteilt und […]

Weiterlesen →

Fuminori Nakamura: Der Revolver

Ich bin ein riesiger Fan von Fuminori Nakamura. Zwar sind noch nicht wirklich viele Bücher von ihm auf Deutsch erschienen, aber mit Die Maske und und Der Dieb hat sich der japanische Autor bereits in mein Leseherz geschrieben. Die beiden kurzen Romane haben mich schon total begeistert. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass […]

Weiterlesen →

Jo Nesbø: Messer

Endlich ein neuer Fall für Harry Hole – und dieses Mal ist der alkoholgetränkte Ermittler wirklich ganz weit unten angelangt. Nachdem ihn seine Frau Rakel rausgeworfen hat, ist Harry nur noch am Trinken. So treffen wir Hole gleich zu Beginn wieder, wie er grade aus seiner Lieblingsbar rausgeschmissen wird. Völlig blau und außer Kontrolle hat […]

Weiterlesen →

David Lagercrantz: Vernichtung

Vernichtung ist Band 6 der Millenium-Reihe, die eigentlich von Stieg Larsson stammt. Nach dessen Tod wurde der Autor David Lagercrantz von Larssons Bruder und Vater beauftragt, die Geschichte um das ungleiche Gespann aus dem Journalisten Mikael Blomkvist und der Hackerin Lisbeth Salander fortzuschreiben. Wer meine anderen Posts zu den beiden vorangegangenen Büchern von Lagercrantz gelesen […]

Weiterlesen →

Elizabeth Jane Howard: Die stürmischen Jahre (Cazalet-Chronik Band 3)

„Die stürmischen Jahre“  sind der dritte Band der aus insgesamt 5 Büchern bestehenden Cazalet-Chronik. Die Cazalets sind eine großbürgerliche Familie, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs in ihrem malerischen Familiensitz „Home Place“ im malerischen Sussex ausharren und das Ende des Krieges erwarten. Der dritte Band spielt zwischen März 1942 und Mai 1945. Wer die vorhergehenden […]

Weiterlesen →

Joanna Rakoff: Lieber Mr. Salinger

Lieber Mr. Salinger

Die amerikanische Journalistin und Autorin erzählt in diesem Roman von ihrem Jahr in einer New Yorker Literaturagentur. Mit Anfang Zwanzig kommt sie kehrt von ihrem Studium aus London zurück und braucht dringend einen Job. Da sie den Traum hat, Schriftstellerin zu werden, ist eine Stelle in einer Literaturagentur genau das Richtige für Joanna. Sie hat […]

Weiterlesen →