Willkommen auf unserem Buchblog!

Schön, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt! Hier bloggen Britta und Laura über all die vielen Bücher, die sie ständig neu entdecken und die sie im Alltag und Urlaub begleiten. Mehr über uns findet ihr hier. Eine Übersicht, was wir schon alles rezensiert haben, gibt es hier.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Facebooktwittergoogle_plusrss

Fuminori Nakamura: Die Maske

Maske Nakamura Buchlingreport

Endlich ein neuer Roman von Fuminori Nakamura! Bereits 2015 hat Diogenes den ersten Roman des jungen, japanischen Autors auf Deutsch herausgebracht. Mit „Der Dieb“ ist Nakamura – der in seiner Heimat schon mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde – auch in Deutschland ein toller Einstand gelungen. Nicht umsonst wird er als „neuer Haruki Murakami“ gehandelt. Nakamura […]

Weiterlesen →

James Baldwin: Von dieser Welt

Baldwin Buchlingreport

James Baldwin zählt zu den bedeutensten amerikanischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Und trotzdem sind seine Bücher auf deutsch quasi vergriffen, sein Name ziemlich unbekannt. Das will der dtv Verlag nun ändern und hat sich die Aufgabe vorgenommen, das Werk von James Baldwin neu aufzulegen. Dazu wurde nun als erstes Baldwins Debütroman “Go tell it to […]

Weiterlesen →

Lesetipp des Monats: Sister Carrie

Sister Carrie Dreiser

Vor einer Weile bin ich im Buchladen auf ein wunderhübsches Büchlein gestoßen, das ich euch gerne als Lesetipp des Monats vorstellen würde. Es geht um Theodore Dreisers Sister Carrie, das vom Verlag “Die andere Bibliothek” in einer traumhaften Ausgabe mit Schuber neu herausgegeben wurde. Eine echte Perle! Tolles Papier, passende Illustrationen in bestechendem rot und der hübsche […]

Weiterlesen →

Stefan Bachmann: Palast der Finsternis

Palast Finsternis Bachmann Buchlingreport

Stefan Bachmanns Palast der Finsternis war in vielerlei Hinsicht eine Überraschung für mich. Und so richtig einordnen kann ich den Roman immer noch nicht. Erschienen ist der neuste Roman von Bachmann, der bereits mit 20 Jahren zum Bestseller-Autor wurde, im Diogenes Verlag. Schon optisch fällt das Buch sehr aus der Reihe. Das Cover wirkt fast […]

Weiterlesen →

Han Kang: Menschenwerk

Han Kang Menschenwerk Buchlingreport

Han Kang ist schon lange eine literarische Größe in ihre Heimatland Südkorea. Bei uns sorgte ihr erster auf Deutsch erschienener Roman Die Vegetarierin 2016 bereits für riesen Aufregung und erhielt im selben Jahr auch den Man Booker Prize. Im Herbst 2017 ist der zweite Roman von Han Kang unter dem Titel Menschenwerk in Deutschland erschienen – und […]

Weiterlesen →

Lesetipp des Monats: Einatmen Ausatmen

Einatmen Ausatmen

Diesen Monat wird es musikalisch! Eckdaten zur Autorin: Nataša Dragnić wurde 1965 in Split, Kroatien, geboren. Sie hat Germanistik und Romanistik in Zagreb studiert und dazu noch eine Diplomatenausbildung. Seit 1994 lebt sie in Deutschland. Der Durchbruch als Romanautorin gelang ihr 2011 mit ihrem erfolgreichen Debütroman “Jeden Tage, jede Stunde”. Er ist in rund 30 […]

Weiterlesen →

Max Frisch: Stiller

Max Frisch Stiller Buchlingreport

Stiller verschaffte Max Frisch 1954 den literarischen Durchbruch. Durch diesen Erfolg war es Frisch möglich, seinen Job als Architekt an den Nagel zu hängen und sich ganz auf die Literatur zu konzentrieren. Zu Recht, denn mit seinen Romanen Stiller, Homo Faber und Mein Name sei Gantenbein ist er ein absoluter Klassiker der Nachkriegsliteratur und einer […]

Weiterlesen →

Sinclair Lewis: Babbitt

Babbitt Buchlingreport Lewis

Harry Sinclair Lewis war der erste amerikanische Autor, der den Literaturnobelpreis gewann. Bekannt geworden ist der Schriftsteller vor allem durch seine kritische Auseinandersetzung mit dem amerikanischen Kapitalismus zwischen den beiden Weltkriegen. Der Manesse Verlag hat diesen Klassiker im letzten Jahr nun als eines der ersten Bücher für seinen Relaunch ausgewählt. Statt der eher klassischen und […]

Weiterlesen →

Edward St Aubyn: Dunbar

Dunbar

“Dunbar” gehört auch zur fantastischen Reihe des Hogarth Shakespeare Projektes. Dabei erzählen ausgewählte Autoren Shakespeare-Stoffe neu und modern. Ich hatte hiervon bereits Anne Taylors Neufassung von “The Taming of the Shrew” vorgestellt. Edward St Aubyn hat nun die Geschichte von “King Lear” genommen und in unsere Zeit übetragen. In der ursprünglichen Tragödie “King Lear” überträgt […]

Weiterlesen →