Erbarmen – Buchverfilmung

Hallo ihr Lieben,
da mir gestern nicht nach Lesen war, habe ich mir wenigstens noch einen richtig schönen Gammel-Fernsehabend gemacht. Ich habe mir nämlich gerade erst die DVD zur Buchverfilmung von Jussi Adler-Olsens Erbarmen gegönnt. Irgendwie hatte ich damals als der Film in die Kinos kam niemanden gefunden, der mit mir reingehen wollte. Aber da ich eh nicht soo ein großer Kino-Fan bin, war das auch gar nicht so schlimm. So konnte ich Carl und Assad ganz bequem auf meinem Sofa sehen. 🙂

Wer Carl und Assad sind? Wenn ihr das noch nicht wisst, könnt ihr einfach meine Rezension zum Buch lesen. Die findet ihr hier. Da erfahrt ihr alles zur Story, die ich nicht noch einmal so ausführlich aufschreiben möchte. Für einen optischen Eindruck gibt es aber noch den passenden Trailer zum Film:

Im großen und ganzen fand ich die Verfilmung wirklich sehr gut. Gerade die Szenen mit Merete in ihrem Verlies sind so eindringlich, düster und schaurig. Da fühlt man die Beklemmung förmlich mit beim Gucken des Films. Natürlich wurden viele Details im Vergleich zum Buch gekürzt oder vereinfacht dargestellt. Das ist ja leider immer so bei Buchverfilmungen. Und auch die Schauspieler von Carl und Assad haben nicht ganz so zu meiner Vorstellung gepasst. Carl war für mich immer etwas älter, stämmiger, Seebärmäßig – wenn ihr wisst, was ich meine. Dagegen ist der Film-Carl, gespielt von Nikolaj Lie Klaas, eher glatt und ein Womanizertyp. Aber ist muss ihm zu gute halten, dass er das mürrische an Carl gut umgesetzt hat.

 Auch Assad sah in meinem Kopfkino ganz anders aus. Der Film-Assad ist ziemlich „cool“, hat leider gar keine Sprachprobleme wie im Buch und überhaupt war es im Film irgendwie ganz normal, das Assad jetzt auf einmal Carls Partner ist. Der ganz mysteriöse Hintergrund seiner Figur war überhaupt kein Thema, was ich persönlich sehr schade fand. Alles in allem hat mich der Film aber trotzdem sehr gut unterhalten! Auch wenn ich das Buch immer wieder vorziehen würde!
Facebooktwittergoogle_plusrss

6 Antworten

  1. Mir hat "Erbarmen" ganz gut gefallen und ich war eher positiv überrascht, als ich den Film sah. Mit Assad hast du recht! Das Geheimnis soll ja jetzt im neuen Buch gelüftet werden! bin shcon gespannt!!!
    Und natürlich sind Bücher immer oder fast immer besser als die Verfilmungen 😉
    LG Martina

  2. Hey Lole 😀

    bin wirklich sehr gespannt, wie der zweite Teil sein wird. Wenn du sagst, dass der sogar noch besser ist als Teil eins, dann umso mehr 😉

    Ja, ich fand das mit Assad unheimlich schade… er war einfach irgendwie da und niemand hat daran gezweifelt. Und dann musste er auch seine Polizeimarke abgeben, dabei ist er ja eigentlich gar kein richtiger Polizist…

    LG Cat

  3. Hi Cat 🙂
    Oh ich liebe ja die Jussi Adler Olsen Bücher 🙂

    Ich hab mir letztens "Schändung" (ja, zuerst den 2. fall) angesehen und war begeistert! Auch wenn Carl in meiner Vorstellung auch anders ausgesehen hat… Und auch wenn ich eigentlich kein Buchverfilmungsfreund bin!
    Natürlich hab ich mir auch gleich "Erbarmen" angesehen… Und ich muss dir zustimmen, das mit Assad fand ich bisschen Schade, weil in den Büchern seine Identität doch ein großes Rätsel ist! Aber generell hat er mir nicht so gut gefallen wie "Schändung"!

    Bin gespannt, wie dir der 2. Fall gefallen wird 🙂
    Love, Lole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*