Graham Swift: Wasserland

Der Roman “Wasserland” entführt die Leser in eine komplexe Welt, in der Geschichte, persönliche Erinnerungen und die tiefgreifenden Einflüsse der Vergangenheit miteinander verwoben sind. Veröffentlicht im Jahr 1983, zeichnet das Buch von Graham Swift ein faszinierendes Bild der menschlichen Psyche und der Auswirkungen von Ereignissen auf das individuelle Leben. Die …

Weiterlesen

T.C. Boyle: Wassermusik

Was für ein tolles Leseabenteuer! “Wassermusik” von T.C. Boyle entführt uns auf eine faszinierende Reise durch die Wirren der Geschichte, gewürzt mit einer Prise Humor und einer gehörigen Portion skurriler Charaktere. Die Handlung spielt im 18. Jahrhundert und folgt den Abenteuern Mungo Park. Dieser wagemutige Entdeckungsreisende begibt sich auf eine …

Weiterlesen

Isabel Allende: Von Liebe und Schatten

“Von Liebe und Schatten” ist der zweite Roman der chilenischen Bestseller-Autorin Isabel Allende. Die Geschichte spielt in einem imaginären lateinamerikanischen Land und folgt der jungen Journalistin Irene Beltrán. Irene verliebt sich in Francisco Leal, einen Fotografen, und gemeinsam decken sie die dunklen Geheimnisse und politischen Intrigen der Regierung auf. Das …

Weiterlesen

Esther Freud: Marrakesch

“Marrakesch” ist der Debütroman von Esther Freud und erschien das erste Mal 1992. Er basiert auf den eigenen Erfahrungen der Autorin. Freud ist die Tochter vom Bernardine Coverley und dem Malers Lucian Freud. Gleichzeitig ist ihr Urgroßvater Sigmund Freud, der berühmte Begründer der Psychoanalyse. In „Marrakesch“ verarbeitet Freud ihre Kindheitserfahrungen. …

Weiterlesen

Mikey Walsh: Jungen weinen nicht

“Jungen weinen nicht” ist ein autobiografischer Roman von Mikey Walsh. Der irische Autor beschreibt darin sein Leben und wie er in einer englischen Romani-Gemeinschaft aufwächst. Und eigentlich bräuchte dieses Buch eine Triggerwarnung. Denn er ist definitiv nichts für sensible Leser. Die Geschichte beginnt und beschreibt überwiegend Episoden aus Walshs Kindheit. …

Weiterlesen

Joan Didion: Play it as it lays

In “Play It as It Lays” reißt uns Joan Didion in einen Strudel aus exzessiven Partys und Emotionen einer geplagten Seele in der dekadenten Welt von Hollywood! Didions Protagonistin Maria (sprich Mar-eye-a) Wyeth ist eine wenig erfolgreiche Schauspielerin, die nie den großen Durchbruch hatte. Ihre Ehe mit einem aufstrebenden Regisseur …

Weiterlesen