Lesetipp des Monats: Siddhartha

Siddhartha, Hermann Hesse, Lesetipp

Für den Lesetipp im Mai wollten wir etwas ganz besonders haben – ein Klassiker, der aber auch ein bisschen zu unserem Motto „Alles neu macht der Mai“ passt. Es sollte um Wandel und Veränderung gehen. So kamen wir auf Hermann Hesse, der in unserem Blog bisher absolut gefehlt hat.

Eckdaten zum Autor:

Hermann Hesse wurde 1877 im Württembergischen Calw geboren und starb 1962 in Montagnola im Tessin. Er gehört mit Sicherheit zu den meistgelesenen deutschen Schriftstellern und sollte eigentlich in jedem guten Bücherregal stehen. Für sein Gesamtwerk erhielt Hermann Hesse 1946 den Literaturnobelpreis.

Wichtigste & Bekannteste Werke:

  • Siddhartha, 1922
  • Der Steppenwolf, 1927
  • Das Glasperlenspiel, 1943

Inhalt:

„Siddhartha“ ist eine indische Erzählung über einen Brahmanensohn, der seine Eltern und seine Heimat verlässt um sich auf die Suche nach Erkenntnis zu begeben. Seine Reise führt ihn im Laufe der Jahre durch viele Stationen. Zurest lebt er asketisch und besitzlos bei den Samanen, begegnet dann dem Gautama Buddha, in desssen Lehre er ebenfalls keine Erfüllung findet. Es treibt ihn weiter in ein ausschweifendes, weltliches Leben. Aber auch die hohe Liebeskunst, die ihm die Kurtisane Kamala beibringt, und der Luxus, der ihm mit Hilfe des Kaufmanns Kamaswa zuteil wird, sind für ihn ohne jeglichen Sinn. Er fühlt eine Leere in sich und sucht Ruhe beim Fährmann Vaseduva. Erst dann begreift er aus dem Rauschen des Flusses den ewigen Wandel…

Unsere Meinung:

Ein Werk, das zwar die indische Religion und Philosophie wiederspiegelt, das aber auch sehr allgemein den Leser anregt, über den Sinn des Lebens und verschiedene Lebensformen nachzudenken. Wir finden sowieso, dass man von Hermann Hesse alle Erzählungen und Romane lesen sollte. Siddhartha wäre da ein guter Anfang, es sei denn, ihr möchtet chronologisch vorgehen.

 

Facebooktwittergoogle_plusrss

2 Antworten

  1. Ein Buch, dass ich schon immer mal lesen wollte. Mal sehen, wann ich es auch wirklich mache! Im August kommt eine Romanbiografie über Hesse raus. Darauf habe ich richtig Lust. Danach lesen sich die Hesse Bücher sicher fast von alleine.

    • Hallo Silvia,
      oh, das mit der Romanbiografie klingt gut. Weiß du, wie sie heißt und in welchem Verlag sie erscheint? Würde ich mir auch mal näher anschauen 🙂
      LG
      Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*