Paulo Coelho: Brida

„Wir hatten abends immer in einem Café in Lourdes zusammen gesessen: Ich, ein Pilger des heiligen Romweges, der am Anfang der Wanderung stand, die viele Tage dauern würde und zu der ich aufgebrochen war, um auf die Suche nach meiner besonderen Gabe zu gehen.“ Die junge Irin Brida ist auf der Suche: Nach sich selbst, […]

Weiterlesen →

Salman Rushdie: Mitternachtskinder

„Es war einmal ein kleiner Junge, der wurde in der Stadt Bombay geboren…“ 15. August 1947. Schlag Mitternacht wird Indien unabhängig. Gleichzeitig werden in einem Krankenhaus in Bombay zwei Jungen geboren, deren Leben tief mit der Geschichte ihres Landes verwurzelt ist: Saleem und Shiva. Einer der Sohn eines Geschäftsmanns, der andere  hat einen Straßenmusikers zum […]

Weiterlesen →

Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr

Mein Gewinn bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ beim Blog der Meyerschen Buchhandlung So, jetzt gibt es auch endlich von mir mal wieder einen Post, nachdem ich schone eine Weile aus dem Urlaub zurück bin und Euch die ganze Zeit schon von der traurigsten Urlaubslektüre aller Zeiten erzählen will. Der Prolog beginnt mit: „Als er […]

Weiterlesen →

Corinna Bomann: Der Mondscheingarten

„Verwirrt betrachtete Helen Carter ihr Spiegelbild.“ Seit dem frühen Tod ihres Mannes lebt die junge Berlinerin Lilly Kaiser ein ruhiges zurückgezogenes Leben. Bis plötzlich ein alter Herr in ihrem Antiquitätenladen auftaucht und ihr eine Geige zeigt, auf deren Rückseite eine Rose eingraviert ist. Lilly weiß sofort, dass es ein ganz besonderes Instrument ist. Doch sie […]

Weiterlesen →