Nicolas Mathieu: Wie später ihre Kinder

Wie später ihre Kinder

Frankreich in den 90er Jahren: Anthony und Hacine wachsen in einer kleinen Stadt im Osten Frankreichs auf. Wirtschaftlich steht die Region nicht gerade in der Blüte. Fabriken wurden stillgelegt und ein großer Teil der Bevölkerung hat mit Arbeitslosigkeit und Armut zu kämpfen. Hinzu kommen Alkohol- und Drogenprobleme. Der Roman ist in mehrere Zeitabschnitte unterteilt und […]

Weiterlesen →

Laurent Binet: Die siebte Sprachfunktion

Achtung, nur für Sprachwissenschaftler und Linguisten! Dieses Buch ist definitiv nicht für jedermann geeignet. Denn wir tauchen ein in die Welt der Poststrukturalisten. Krimi und Satire in einem Der französische Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker Roland Barthes wird im Frühjar 1980 auf den Straßen von Paris von einem Auto überfahren. Wenige Tage später stirbt er im […]

Weiterlesen →

Lesetipp des Monats: Nana

Nana Emile Zola

Da im Oktober so viele guten, französischen Schriftsteller im Fokus standen, wollen wir diesen Moment im November noch etwas nachklingen lassen und haben uns deshalb mal wieder einen großen französischen Klassiker als Lesetipp ausgesucht. Eckdaten zum Autor: Émile Zola ist ein französischer Romancier des 19. Jahrhunderts. Er wurde 1840 in Paris geboren und starb dort […]

Weiterlesen →