Herta Müller: Atemschaukel

Atemschaukel Müller Buchlingreport

2009 erhielt Herta Müller den Literaturnobelpreis. Im selben Jahr erschien ihr Roman Atemschaukel. Darin schildert die aus Rumänien stammende Autorin die fiktive Biografie des siebzehnjährigen Leopold Auberg. Dieser zählte zu den „Siebenbürger Sachsen“, die nach dem Zweiten Weltkrieg in die Sowjetunion zur Zwangsarbeit verschleppt wurden. Reparationsleistung nannte man das damals. Ca. 30.000 Menschen wurden „eingezogen“; […]

Weiterlesen →