Han Kang: Menschenwerk

Han Kang Menschenwerk Buchlingreport

Han Kang ist schon lange eine literarische Größe in ihre Heimatland Südkorea. Bei uns sorgte ihr erster auf Deutsch erschienener Roman Die Vegetarierin 2016 bereits für riesen Aufregung und erhielt im selben Jahr auch den Man Booker Prize. Im Herbst 2017 ist der zweite Roman von Han Kang unter dem Titel Menschenwerk in Deutschland erschienen – und […]

Weiterlesen →

Lesetipp des Monats: Einatmen Ausatmen

Einatmen Ausatmen

Diesen Monat wird es musikalisch! Eckdaten zur Autorin: Nataša Dragnić wurde 1965 in Split, Kroatien, geboren. Sie hat Germanistik und Romanistik in Zagreb studiert und dazu noch eine Diplomatenausbildung. Seit 1994 lebt sie in Deutschland. Der Durchbruch als Romanautorin gelang ihr 2011 mit ihrem erfolgreichen Debütroman “Jeden Tage, jede Stunde”. Er ist in rund 30 […]

Weiterlesen →

Edward St Aubyn: Dunbar

Dunbar

“Dunbar” gehört auch zur fantastischen Reihe des Hogarth Shakespeare Projektes. Dabei erzählen ausgewählte Autoren Shakespeare-Stoffe neu und modern. Ich hatte hiervon bereits Anne Taylors Neufassung von “The Taming of the Shrew” vorgestellt. Edward St Aubyn hat nun die Geschichte von “King Lear” genommen und in unsere Zeit übetragen. In der ursprünglichen Tragödie “King Lear” überträgt […]

Weiterlesen →

Lesetipp des Monats: Die Ermordung des Commendatore 1 (Eine Idee erscheint)

Murakami Commendatore Buchlingreport

Momentan geht ein großes Raunen durch die Buch-Community. Denn vor wenigen Tagen erschien der langersehnte neue Roman von Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore. Für uns der perfekte Lesetipp des Monats, denn Laura und ich sind beide große Murakami-Fans und können euch diesen Autor nur wärmsten empfehlen. Eckdaten zum Autor: Schon seit Jahren wird er […]

Weiterlesen →

Elena Ferrante: Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante

Nun ist es nicht mehr lange bis mit Band 4 die neapolitanische Familiensage endlich vollendet wird. Höchste Zeit nochmal zu schauen, was in Band 3 passiert. Dieser widmet sich den Erwachsenenjahren – und es wird ganz schön turbulent. Elena beendet ihr Studium und schreibt ein Buch, das einige autobiographische Züge enthält – vor allem die […]

Weiterlesen →

David Lagercrantz: Verfolgung

Lagercrantz Buchlingreport

Ein neuer Fall für Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist! Mit Verfolgung erschien in diesem Jahr der 5. Band der Millenium-Reihe. Ursprünglich stammt die ja von Stieg Larsson, wird nun aber seit Larssons Tod von David Lagercrantz weitergeführt. Schon 2015 kam der vierte Band unter dem Titel Verschwörung heraus. Lange hatte ich überlegt, ob ich die […]

Weiterlesen →

Arundhati Roy: Das Ministerium des äußersten Glücks

arundhati roy ministerium des äußersten glücks buchlingreport

Als herauskam, dass Arundhati Roy in diesem Jahr einen neuen Roman auf den Markt bringt, ging ein großes Raunen durch die literarische Welt. Schließlich hatte man über 20 Jahre auf dieses Ereignis warten müssen. Denn nach ihrem Welt-Bestseller Der Gott der kleinen Dinge hat sich die indische Autorin lange aus der Literatur-Szene zurückgezogen. Roy hat […]

Weiterlesen →

Amélie Nothomb: Töte mich

Bringt der Vater am Ende wirklich seine eigene Tochter um? Das ist die große Frage, die es geschafft hat, dass ich die 110 Seiten von “Töte mich” fast am Stück durchgelesen habe! Die Problematik kristallisiert sich bereits auf den ersten Seiten heraus. Wir sind beim belgischen Landadel: Graf Neuville wird frühmorgens von einer Wahrsagerin angerufen. […]

Weiterlesen →

Zadie Smith: Swing Time

Swing Time

Geschichten über zwei kleine Mädchen, die sich im Kindesalter anfreunden und sich dann in unterschiedliche Richtungen entwickeln, scheinen im Trend zu liegen: Nach Elena Ferrante kommt nun Zadie Smith mit “Swing Time”. Es geht um zwei kleine Mädchen, die in eher ärmlichen Verhältnissen in der Unterschicht aufwachsen. Was sie verbindet, ist die Liebe zur Musik […]

Weiterlesen →