2013 – here we go!

Zack! Aus! Schluss! Vorbei! Das war’s mit 2012. Nun schlägt es 13…. 2013! Das Jahr ist um und da die Welt noch immer nicht untergegangen ist, stehen die guten Vorsätze mal wieder vor der Tür. Viele nehmen sich zum Beginn des neuen Jahres vor, ihr Leben umzukrempeln: mehr Sport, abnehmen, aufhören zu rauchen. Ich halte nicht wirklich etwas von diesen Vorsätzen. Meisten hält man sich eh nach ein paar Tagen nicht mehr dran. Und wenn man es wirklich will, kann man so einen Beschluss auch am 12. September oder am dritten Montag im Mai angehen.

Aber auf goodreads.com habe ich eine „Challenge“ für Buchliebhaber entdeckt und beschlossen, dieses Jahr eine Ausnahme zu machen. Deshalb nehme ich an der Reading Challenge 2013 teil. Man kann sich sein Ziel selbst stecken und festlegen, wie viele Bücher in diesem Jahr gelesen werden sollen. Das ist doch mal ein produktiver Vorsatz und ein Ansporn all die Bücher von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) in Angriff zu nehmen.  🙂

Ich habe mir ein realistisches Ziel gesteckt: 50 Bücher. Das bedeutet quasi ein Buch pro Woche. Das sollte neben der Arbeit und allem anderen drum herum hoffentlich trotzdem machbar sein. Und wenn einem die Ideen für gute Bücher ausgehen, schlägt einem goodreads.com gleich noch passende Bücher vor. Praktisch – wenn man mal wieder auf der Suche nach etwas ganz anderem zum Lesen ist.

Ich werde euch auf alle Fälle auf dem Laufenden halten, wie der Stand ist. Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr Vorsätze für’s neue Jahr? Und welche Bücher stehen bei euch 2013 ganz oben auf der Must read Liste?

 

Facebooktwittergoogle_plusrss

6 Antworten

  1. Hallo Isabel,
    schön, dass es dich auf unseren Blog verschlagen hat 🙂

    Inzwischen bin ich immerhin schon bei Buch Nummer 3 angelangt. Aber das lag natürlich auch an den vielen freien Tagen. Mal schauen, wie es im Arbeitsalltag weiter läuft.

    So und nun werde ich auch gleich mal auf deinem Blog vorbeischauen.
    Liebe Grüße
    Cat

  2. Hey Carlin,
    ja ich weiß, dass Ziel ist etwas utopisch. Aber es soll ja auch eine Challenge sein und ein bisschen Ansporn tut mir grade wirklich gut. Früher während der Uni- und Schulzeit war das wirklich alles einfacher. Jetzt bin ich nach der Arbeit auch oft zu platt zum Lesen. Deshalb dachte ich, dass ich bei dieser Challenge mal mitmache und mein Glück versuche :)Wie sieht's denn bei dir aus? Hast du für dieses Jahr einen Buch-Vorsatz?
    Viele Grüße

  3. 50 Bücher… Auch für mich als Schnell- Viel- und Suchtleserin ein fast unmögliches Zeil. Ich würds sofort machen, aber die Zeit fehlt. Wobei ich dann in einer Ferienwoche wieder fünf Bücher reindrücken kann. Aber für ein Anspruchsvolles und während der Arbeitszeit hab ich dann gerne mal einen Monat. Wie schön wars als man früher von der Schule zu seinen Büchern heimkehrte und derer zwei bis drei pro Woche verschlingen konnte =) Viel Glück..

  4. Hahaha, ja ich war gestern schwer motiviert und nach einem etwas faulem Lesejahr, dachte ich: Jetzt startest du mal wieder durch! Ob's klappt, bleibt abzuwarten. Aber ein zu einfaches Ziel, wäre ja auch keine Herausforderung gewesen. 😉

  5. Alter Schwede, 50 Bücher dieses Jahr? Glaub, da werde ich nicht mithalten können. 2012 kam ich wahrscheinlich nicht mal auf 25 Bücher. Mir scheint, ich kann bei dieser Challenge nicht mit dir konkurrieren 🙂 Trotzdem werde ich in mich gehen und mir eine Ziel stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*